Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

19.01.2021, 20:54 Uhr | CDU Landesverband Brandenburg

Die aktuellen Entwicklungen und die rasante Ausbreitung des Corona-Virus stellen momentan die gesamte Gesellschaft vor große Herausforderungen. Hier möchten wir Sie über die Geschehnisse und Regelungen insbesondere in Brandenburg auf dem Laufenden halten.


Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin am 19. Januar 2021



Am 19. Januar wurde von Seiten der Ministerpräsidenten zusammen mit der Bundeskanzlerin beschlossen, die aktuell geltenden Maßnahmen bis zum 14. Februar zu verlängern. Sobald die genaue Umsetzung der Beschlüsse in Brandenburg feststeht, informieren wir Sie selbstverständlich darüber.


Verschärfungen der Corona-Maßnahmen in Brandenburg zum 16. Dezember


Am 14. Dezember hat die Landesregierung die am 13.12. beschlossenen Maßnahmen der Beratungen der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in die Corona-Verordnung Brandenburgs aufgenommen. Viele harte Maßnahmen sind jetzt notwendig, um endlich die Neuansteckungen drastisch zu reduzieren.

Mehr Informationen finden Sie auf corona.brandenburg.de

Verlängerung der Maßnahmen in Brandenburg ab 1. Dezember 2020



Die Brandenburgerinnen und Brandenburger haben in der Corona-Pandemie bisher Großes geleistet. Es braucht aber noch einmal eine gemeinsame Kraftanstrengung gegen das Virus. Wir alle sind dringend aufgefordert, Kontakte zu vermeiden und zu Hause zu bleiben. Dazu werden die Corona-Maßnahmen in Brandenburg bis zum Jahreswechsel verlängert – allerdings mit Lockerungen über Weihnachten.

Alle Informationen finden Sie unter corona.brandenburg.de


Bund-Länder Beschluss vom 28. Oktober 2020



Die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten der Bundesländer beschlossen heute Nachmittag in einer Videokonferenz neue bundesweite Maßnahmen zur Eindämmung der rasanten Ausbreitung des Corona-Virus. Dabei wurden harte Maßnahmen verabredet, die bis zum Ende des Monats November gelten werden.

Außerdem werden die Hilfsmaßnahmen des Bundes für Unternehmen verlängert und die Konditionen für die hauptbetroffenen Wirtschaftsbereiche verbessert. Dazu wird es im Laufe der Woche noch detaillierte Angaben durch die zuständigen Bundesministerien