News / Presse
22.06.2017
Im Potsdamer Hans-Otto-Theater feierte am Sonntag, 18. Juni, 821 Menschen ihre Einbürgerung mit Angehörigen und Freunden.

Das Einbürgerungsfest wird seit 2007 jährlich vom Landesparlament und von der Landesregierung veranstaltet. Damit soll nach Angaben des Landtags ein deutliches Zeichen des Willkommens und der Anerkennung gesetzt werden.
weiter
15.06.2017
EUD-Bericht über die Europäische Zukunftsdebatte in Potsdam am 15. Juni
Großen Raum nahm in der Diskussion die europäischen Standards in den Bereichen Arbeit und Soziales ein. Das Publikum brachte viele persönliche Erfahrungsberichte ein, beispielsweise zur Frage der Vergleichbarkeit von Berufsabschüssen in Europa. Ein Teilnehmer regte an, sich bei der Anerkennung mehr vom Prinzip der Gleichwertigkeit als dem der Gleichheit der Abschüsse leiten zu lassen, um die Hürden für ...
weiter
01.06.2017
Der Stadtverband CDU Falkensee lädt am 
 
Samstag, den 17. Juni 2017,
in der Zeit von 15.00 – 19.00 Uhr,
in die Bahnhofstraße 54 (Hinterhof)
 
zum 4. CDU - Hoffest ein.

Bei Bratwurst und Getränken und flotter Musik sind Sie herzlich eingeladen sich Standpunkte und Hintergründe zu den wichtigsten Vorhaben in unserer Stadt, im Kreis, Land und Bund näher erläutern zu lassen oder mit Freunden und Bekannten ...
weiter
18.05.2017
Der Talk mit Gunnar Schupelius in seiner Sendung  "Was trägt dich?".
Hier der Link zum Anschauen.
weiter
16.05.2017
Am Dienstagabend folgten ca. 40 interessierte Zuhörer der Einladung von Barbara Richstein zu der Veranstaltung „Perspektive Bahn“, in der  Rainer Genilke, Verkehrsexperte der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg, eine neue Entwicklungsstrategie für den Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) vorstellte.  Das vorgeschlagene neue Liniennetz...
Zusatzinfos weiter
10.05.2017
Die Landtagsabgeordnete Barbara Richstein ist neue Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) im Havelland. Ebenfalls einstimmig wurden Christoph Böhmer und Olaf Hardt als ihre Stellvertreter gewählt.

Richstein kündigte an, dass sich die MIT engagiert in den Bundestagswahlkampf einbringen wird und betonte  "Wir wollen dazubreitragen, dass im Havelland alle drei CDU-Kandidaten ihren Wahlkreis direkt gewinnen, wie es bereits beim letzten Mal Uwe Feiler und Sebastian Steineke gelungen war".
weiter
20.04.2017
Pressemitteilung
 Die Stadt Cottbus hat offiziell eine Zuzugsperre für Flüchtlinge ohne Zuweisung der zentralen Ausländerbehörde beantragt. Damit reagierte man im Cottbuser Rathaus auf den anhaltend hohen Zuzug, für den es vom Land keine finanzielle Unterstützung gibt. Die asylpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Barbara Richstein, zeigte Verständnis für den Antrag aus Cottbus ...
weiter
24.03.2017
CDU Brandenburg für starkes Europa
Am 25. März 1957 unterzeichneten Belgien, Frankreich, Italien, Luxemburg, die Niederlande und die Bundesrepublik Deutschland auf dem Kapitol in Rom die Verträge zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) und der Europäischen Atomgemeinschaft (EURATOM). Mit den "Römischen Verträgen" und dem Vertrag über die Montanunion von 1951 sind richtungsweisende Entscheidungen für den Fortgang der europäischen Integration getroffen worden.
Zusatzinfos weiter
09.03.2017
GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG der CDU-Fraktionen der Landtage von Brandenburg und Sachsen
Seit mehr als 100 Jahren bilden der Braunkohlebergbau und die Energieerzeugung das industrielle Fundament der Lausitzer Wirtschaft. Die Braunkohle ist auch heute noch Anker der Region und ein Garant für Versorgungssicherheit und ein hohes Maß an Wertschöpfung. 
Durch die Energiewende getrieben steht die Lausitz vor großen Herausforderungen. Eine moderne, funktionierende Infrastruktur – seien es Straßen- und Schienennetz oder Telekommunikations- und Breitbandversorgung – ist für die Zukunftsgestaltung unverzichtbar. 
weiter
07.03.2017
„Mit nur 52,5 Prozent hat Deutschland innerhalb der Europäischen Union die niedrigste Eigentumsquote an Wohnimmobilien.  In Frankreich liegt sie bei 65,1 Prozent, in den Niederlanden bei 67 Prozent, in Finnland und Italien bei 73,2 Prozent, in Norwegen bei 84,4 Prozent. Dabei schützt Wohneigentum vor Altersarmut und sozialer Bedürftigkeit“, begründet der ...
weiter