Liebe Bürgerinnen und Bürger,

vielen Dank, dass Sie auf meiner Homepage vorbeischauen. Auf den nachfolgenden Seiten können Sie sich über mich und meine Politik für die Region und für das Land Brandenburg informieren.

Sollten Sie Anregungen für meine Arbeit haben, würde ich mich freuen, wenn Sie Kontakt mit meinem Büro aufnehmen.

Ihre
Barbara Richstein


Aktuelles
Innenminister Schröter will erneut versuchen Abschiebungen zur Landesaufgabe zu machen
Innenminister Schröter hat am Mittwoch angekündigt, sich dafür einsetzen zu wollen, dass Abschiebungen von abgelehnten und ausreisepflichtigen Asylbewerbern zu einer zentralen Landesaufgabe gemacht werden. Die asylpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Barbara Richstein, unterstützt das Anliegen, zweifelt aber an Schröters Erfolgschancen. „Die Liste mit Schröters Ankündigungen wird stetig länger, die Liste mit seinen Umsetzungen bleibt jedoch leer. Seit drei Jahren fordern wir die Landesregierung auf, die Kommunen von der Aufgabe der Abschiebung zu entlasten. Bis auf wiederholte Lippenbekenntnisse...

Uwe Feiler MdB, Landesvorsitzender der Mittelstandsvereinigung Brandenburg, und Barbara Richstein MdL, Kreisvorsitzende der Mittelstandsvereinigung Havelland, gratulierten Anne Laßhofer aus Falkensee zu ihrer Auszeichnung als Brandenburgs Unternehmensgründerin des Jahres 2018. Die dynamische Jungunternehmerin startete ihr Unternehmen Dilassi 2016. Sie produziert und vertreibt online ein nachhaltiges Cape "WichtelWarm" als mitwachsender Wetterschutz für Kinder im Fahrradsitz von 9 Monaten bis 6 Jahren.
 
Feiler und Richstein interessierten sich dafür, in welcher Form die Jungunternehmerin bei ihren Gründungsbemühungen unterstützt...

765 neu eingebürgerte Menschen willkommen geheißen
Am Sonntag begrüßten Vertreter des Landtages und der Landesregieriung die neuen Mitbürger – als ein deutliches Zeichen des Willkommens und der Anerkennung für die Neubürgerinnen und Neubürger.

Die insgesamt 765 Einbürgerungen im Bundesland liegen zahlenmäßig unter denen von 2016 (821) und 2015 (857), aber weiterhin über dem durchschnittlichen Wert der vorangegangenen fünf Jahre (718). Spitzenreiter unter den Herkunftsländern bleibt Polen (123 Personen), danach kommt – erstmals so weit vorn platziert – das Vereinigte Königreich (69), gefolgt von der Ukraine (59) und Vietnam (56). Über die Hälfte der im vergangenen Jahr Eingebürgerten stammt aus Europa (knapp 40 Prozent aus EUMitgliedstaaten), fast 60 Prozent sind weiblich.