Barbara Richstein macht mit beim bundesweiten Vorlesetag am 21. November 2014

19.11.2014 | Pressemitteilung | Katarzyna Debicka

Der Vorlesetag, initiiert von der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Stiftung Lesen, ist mittlerweile zu einem Traditionstermin Barbara Richsteins geworden. Schon zum zehnten Mal wird  die Landtagsabgeordnete im Rahmen der Vorleseaktion beim bundesweiten Vorlesetag mitmachen.  

In diesem Jahr wird sie für rund 60 Schülerinnen und Schülern aus zwei Klassen der Europaschule in Falkensee vorlesen. 
 
Ziel der Kampagne, die alljährlich im November stattfindet, ist es insbesondere Kinder und Jugendliche an das Lesen heranzuführen und zu zeigen, dass Lesen Freude bereiten kann, aber auch unverzichtbare Grundvoraussetzung für die Teilhabe an der Gesellschaft ist. 
 
 „Lesen ist eine wichtige Schlüsselkompetenz, um in Schule und Beruf bestehen zu können. Von drei Eltern lesen zwei ihren Kindern nicht vor. Umso wichtiger ist es, dass Kinder und Jugendliche in Kindertagesstätten und Schule erfahren, dass Lesen und Vorlesen Spaß machen können. Dazu möchte ich an diesem Tag einen kleinen Beitrag leisten“, so Barbara Richstein.
 
Journalisten sind zur Veranstaltung herzlich eingeladen. Weitere Informationen erhalten Sie unter  der Telefonnummer 03322-217 276. Weitere Details über die Aktion „Wir lesen vor“ finden Sie unter: www.vorlesetag.de
 
Darüber hinaus findet an der Europaschule der Vorlesewettbewerb der vierten, fünften und sechsten Klassen statt. Der Termin beginnt um 10 Uhr. Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels wird seit 1959 jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben.